Daten aus dem Leben der Pfarrei

  • Schulleiter Konrad Scherer gelingt es, 1919 aus der Gesangsabteilung des katholischen Arbeitervereins den Kirchenchor „Cäcilia“ ins Leben zu rufen.

  • Am 18.8.1922 wird seitens der bischöflichen Behörde die selbständige Pfarrei St. Marien in Saarbrücken-Rußhütte errichtet.

  • Am 14.11.1922 erfolgt die staatliche Anerkennung der neuen Pfarrei.

  • Der erste Pfarrer Franz Hell wird am 28.1.1923 unter großer Anteilnahme der Bevölkerung eingeführt.

  • In einer Feierstunde wird am 15. 8.1926 der Grundstein zum Bau der neuen Pfarrkirche gelegt.

  • Dank der tatkräftigen Hilfe einer großen Anzahl Männer aus der Pfarrei kann schon am 8.5.1927 die neue Pfarrkirche eingesegnet und bezogen werden.

  • Die neue Kirche erhält am 16.10.1929 ihre letzte Weihe in der Konsekration durch Weihbischof Dr. Antonius Mönch.

  • Am 15.3.1936 verabschiedet sich Pfarrer Franz Hell und geht als Pfarrer nach Spiesen.

  • Der neue Pfarrer Philipp Müller wird in die Pfarrei St. Marien am 26.4.1936 feierlich eingeführt.

  • Am Goldenen Sonntag 1936 ist in der Pfarrei St. Marien Glockenweihe der 4 neuen Glocken.

  • Durch die zweimalige Evakuierung erlebt die Pfarrei in den Jahren 1939/40 und 1944/45 was es heißt: Pfarrei in der Zerstreuung.


  • 13.1.1945: Ein Tag der Trauer und des Schmerzes für die Pfarrei. In wenigen Minuten wird das unter vielen Opfern erbaute herrliche Gotteshaus schwer beschädigt.

  • Tatkraft und Opferbereitschaft schaffen es, daß im September 1949 die neuaufgebaute Kirche wieder bezogen werden kann.

  • Als Ausdruck der Verbundenheit mit der Gottesmutter wird im November 1954 in den herrlich gestalteten Außenanlagen der Kirche eine Lourdesgrotte errichtet.

  • Die Kolpingsfamilie Rußhütte wird gegründet.

  • Am 5.9.1971 kann die Pfarrei in einem festlichen Hochamt das 50-jährige Priesterjubiläum ihres Pastors Philipp Müller begehen.

  • Am 7.11.1971 verlässt Pastor Philipp Müller seine Pfarrgemeinde.

  • Am 14.5.1972 wird der 3. Pastor, Norbert Kohns, in die Pfarrei St. Marien eingeführt.

Zusätzliche Informationen